Das alte Industriegebäude im Steyrer Wehrgraben wurde um ein Metallzentrum für die Erwachsenenbildung erweitert. Es umfasst neben den herkömmlichen Werkbänken verschiedenste CNC- und Drehmaschinen, eine Elektro- und Hydraulikwerkstätte, eine Schweißerei und einen CAD Schulungsraum. Beim zentralen Stiegenhaus wurde eine Gedenkstätte für die verstorbenen Zwangsarbeiter aus dem 2. Weltkrieg, die im Gebäude bei einem Bombenangriff ums Leben kamen, errichtet.